So, 04. September 2016 – Tag der Bienen: Was die Welt lebendig hält

An diesem Tag laden NABU-Saar, SaarForst Landesbetrieb, der Kreisverband der
Imker im Regionalverband Saarbrücken, BUND-Saar, Pfad der Sinne und die Fairtrade Initiative Saarbrücken alle Bienenfreunde, Honig-Möger und die die es noch werden wollen, zum „Tag der Biene“ an die Scheune Neuhaus ein.

Von 13.00-18.00 Uhr dreht sich alles um die fleißigen kleinen Immen und ihre Produkte und um die Wahrnehmung der Welt mit allen Sinnen. Neben der Verkostung und dem Verkauf regionaler und fair gehandelter Honige ist auch sonst für das leibliche Wohl kleiner und großer Leckermäulchen zu familienfreundlichen Preisen gesorgt. Und das scheunentypische Stockbrot darf natürlich auch nicht fehlen!

Auf der Belegstelle Neuhaus kann man Einblick in ein Bienenvolk und dessen Wabenwunderwerk gewinnen, sich über Haltung, Zucht und Gesundheit von Bienen und über Honig informieren. In der Wachswerkstatt können Kinder Kerzen drehen und gießen und bei einer Rätselgeländeralley in, um und über Natur schöne Preise gewinnen. Ebenso wird es für Imkereiinteressierte eine Verlosung eines Bienenvolkes, einer Zuchtkönigin und eines Honigpaketes geben.

Die „Fairtrade Initiative Saarbrücken“ bietet handgemachte Seifen aus dem Bliesgau an, die man sich individuell gestalten kann und mit dem NABU und BUND kann man beim Bau eines Wildbienenhotels dann auch noch etwas für unsere wildlebenden Insektenarten tun.

Eine Trachtpflanzenwanderung um 14:00 Uhr mit Guido Geisen / NABU und ein Vortrag von Dr. Susanne Meuser / Kreisverband der Imker um 16:00 Uhr runden das Thema „Bienen“ schließlich ab.

Und so, wie die Bienen sich in Leben und Landschaft einfügen, so geht auch das mobile Projekt „Pfad der Sinne e.V.“ an diesem Tag eine wunderbare Symbiose mit dem Urwald ein. Denn dieser Verein stellt die heilpädagogische Wirksamkeit der Natur in den Vordergrund und fördert mit natürlichen Angeboten und Sinneswahrnehmungen den Menschen in seiner Ganzheit. Freuen dürfen Sie sich auf wunderbar klingende Steine und Schalen, Fühlkästen und auf viele weitere Stationen, die zum Experimentieren, Lernen und Erkennen einladen.

Schwärmen Sie also herbei, seien sie unterwegs auf dem „Pfad der Sinne“,
stillen Sie Ihren Hunger mit Süßem und Herzhaftem und Ihren Wissensdurst mit
Fragen und Experimenten – wir freuen uns über Ihr Kommen!